Über den Projektrat

Der Projektrat ist die offene studentische Initiative des Studiengangs Stadt- und Regionalplanung an der TU Berlin. Wir sind ein Zusammenschluss von interessierten und engagierten Studierenden, die sich aktiv in das studentische Leben und die Organisation unserer Universität einbringen.

Durch die Arbeit im Projektrat können wir die Bedingungen unseres Studiums auf Instituts-, Fakultäts- und Universitätsebene aktiv gestalten. Wir legen unseren Fokus auf Projekte und Aktionen, die uns besonders betreffen, so dass wir im wöchentlichen Plenum aktuelle Themen aus den verschiedenen Bereichen besprechen.

Jede/r kann sich einbringen und so aktiv an der Gegenwart und Zukunft unseres Studiengangs mitwirken! Wir treffen uns jeden Montag um 18.00 Uhr im Café PlanWirtschaft und sind als sich ständig erneuernde Gruppe immer auf neue Engagierte angewiesen. Komm vorbei, informiere dich und bring dich ein wenn es dir gefällt!

Der Projektrat betrachtet sich als direkte studentische Vertretung der Studiengänge Stadt- und Regionalplanung B.Sc. und M.Sc.

Der Projektrat kümmert sich um die Erstsemestereinführung zum Wintersemester und führt die Projektplatzvergaben für Studienprojekte am ISR durch.

Neben diesen Tätigkeiten sind die meisten engagierten Studierenden als Vertreter/in oder Stellvertreter/in im Institutsrat, Fakultätsrat oder Studierendenparlament gewählt.

Der Projektrat stellt keine Einzelkandidaten auf, sondern bevorzugt das Verfahren der Listenwahl an der TU Berlin, bei dem die gesamte Liste stellvertretend einspringen kann.